Milchschorf

Buch: Kurzratgeber Baby Diese Webseite gibt es auch als Buch.
Kurzratgeber Baby bei Amazon...

Bei Milchschorf handelt es sich um ein Ekzem am Kopf, das bei Babies auftreten kann, die älter als drei Monate sind.

Der harmlose Kopfgneis, der auch schon bei jüngeren Babies auftritt, wird auch oft Milchschorf genannt, ist aber eine andere Erkrankung (siehe Seite 88).

Milchschorf ist hingegen eine ähnliche Erkrankung wie Neurodermitis (siehe Seite 94). Manche Kinder mit Milchschorf entwickeln später auch eine Neurodermitis.

Bei Milchschorf ist die Kopfhaut gerötet und es bilden sich harte Schuppen.

Das Baby leidet unter starkem Juckreiz und ist entsprechend weinerlich. Für das Baby ist Milchschorf daher eine schlimme Erkrankung, ganz anders als der Kopfgneis, der vom Baby meistens gar nicht bemerkt wird.

Wenn man Glück hat, verschwindet der Milchschorf innerhalb von einer Woche wieder. In anderen Fällen kann er chronisch werden und bis zu zwei Jahre lang andauern. Wenn man Pech hat, geht der Milchschorf in eine Neurodermitis über.

Wann zum Arzt: Bei Milchschorf, der länger als eine Woche andauert.

Schulmedizin: Juckreizlindernde Salben.

Selbstbehandlung: Kräuterzäpfchen, Notfalltropfen-Globuli, rückfettende Behandlung der Kopfhaut.



Home   -   Up