Mittelohrentzündung - Ohrenschmerzen

Buch: Kurzratgeber Baby Diese Webseite gibt es auch als Buch.
Kurzratgeber Baby bei Amazon...

Eine Ohrenentzündung ist eine sehr schmerzhafte Erkrankung. Ein Baby kann durch eine Ohrenentzündung völlig außer sich geraten und tagelang brüllen. Dann kommt zu der Entzündung und den Schmerzen noch eine ausgeprägte Erschöpfung hinzu.

Eine einfache Ohrenentzündung ist eine Gehörgangsentzündung. Sie ist sehr schmerzhaft und oft mit leichtem Fieber verbunden. Im Verhältnis zu den starken Beschwerden ist sie aber eher wenig gefährlich.

Anders sieht es bei einer Mittelohrentzündung aus. Auch sie ist sehr schmerzhaft, häufig besteht aber hohes Fieber. Weil die Entzündung im Mittelohr vonstatten geht, kann die Mittelohrentzündung in manchen Fällen zur Schwerhörigkeit führen. Wenn die Entzündung nicht sorgfältig behandelt wird, kommt es auch relativ häufig zu wiederholten Mittelohrentzündungen.

Ein Verdacht auf Ohrenentzündung besteht, wenn das Baby stark schreit und sich mit der Hand ans Ohr fasst oder immer wieder in Ohrnähe kommt.

Wann zum Arzt: Bei Verdacht auf Ohrenentzündung.

Schulmedizin: Bei Bedarf Antibiotika, evtl. Ohrentropfen, Fieberzäpfchen.

Selbstbehandlung: Kräuterzäpfchen, Notfalltropfen-Globuli, Muttermilch oder phsysiologische Kochsalzlösung in die Nase tropfen (nicht ins Ohr), Fenchel-Tee, viel trösten und tragen.



Home   -   Up